Dr. med. Andreas Lindenthal

Seit Jahren verfolge ich als Hausarzt bei vielen Kindern den Erfolg der Behandlung durch das erarbeitete Konzept in der Praxis Wilde und Gröger. Das nun vorliegende, in langjähriger Erfahrung entwickelte Konzept für Säuglinge: WilGro – Der Entwickungskoffer, stellt für mich eine optimale, einfache und höchst sinnvolle Unterstützung der frühkindlichen neurophysiologischen Entwicklung des Kindes dar mit dem Effekt, dass die frühkindlichen Reflexe „automatisch“ integriert werden und somit eine Störung der nervlichen Entwicklung gar nicht erst entsteht.  

Ich habe Angela Wildes Arbeit vor 17 Jahren durch ihre Behandlung meiner Tochter kennengelernt, die Ergotherapie für ihre motorische Entwicklung bekam. Damals lernte ich durch Frau Wilde das Konzept der „Reflexintegration“ kennen und war als Schulmediziner überrascht: wir hatten zwar die normalen Reflexe im Kindesalter gelernt, aber keine Hinweise erhalten, was im Falle eines Fortbestehens frühkindlicher Reflexe zu tun sei. Es war wie eine Offenbarung: Wahrnehmungsschwierigkeiten, Lernprobleme, Entwicklungsverzögerungen sowie Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern (und sogar Erwachsenen)  bekamen plötzlich eine neurophysiologische Erklärung und waren sogar behandelbar. Die neurologische Forschung der letzten Jahre zeigt die Übereinstimmung mit den sehr praktischen und effektiven Therapieoptionen bei vorliegender Reflexintegrationsverzögerung.

Dr. Andreas Lindenthal, Hollen

Schreiben Sie einen Kommentar