Liebe allein genügt nicht

Liebe allein genügt nicht – diese Aussage des großen Pädagogen und Psychologen Bruno Bettelheim begleitet mich seit vielen Jahren, in denen ich zu verstehen suchte, was Kinder unruhig und Eltern ratlos macht.

Babys sind oftmals angespannt, weinerlich und überreizt – größere Kinder häufig unzufrieden, entwicklungsverzögert oder erziehungsunwillig. Weinende Babys, trotzende Kinder und gestresste Eltern leiden stets unter einer hohen Anspannung.

Innerhalb meiner langjährigen Zusammenarbeit mit Angela Wilde und Daniela Gröger konnte ich immer deutlicher den Einfluss eines ausgereiften neurophysiologischen Systems auf die Bindungsfähigkeit des Kindes erkennen.

Die sichere Bindung an die Eltern ist die Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Eine verzögerte Entwicklung bewirkt jedoch häufig, dass das Kind seinen Körper nicht altersgerecht beherrschen kann. Die neurophysiologische Entwicklungsförderung bietet hierbei die so notwendige und frühe Hilfe bei der Integration der Reflexe und der eigenständigen Aufrichtungsentwicklung des
Kindes.

Deshalb begrüße ich es sehr, dass Ihnen mit dem WilGro-Entwicklungskoffer ein neuer und effektiver Weg gezeigt wird, der Sie und Ihr Kind von Anfang an zu einer wirksamen Hilfestellung und einer gesunden Entfaltung führt.

Brigitte Hannig, Bindungspädagogin, Bindungstherapeutin

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar